Ukraine-Hilfe: Informationen für Geflüchtete und Helfer _ Інформація для українських біженців у Районі Мюнхена – перебування

Ukraine Hilfe Logo

Informationen des Landkreises München

Informationsblatt für Ukraine-Flüchtlinge im Landkreis München zum Aufenthalt auf Deutsch / auf englisch

 Інформація для українських біженців у Районі Мюнхена – перебування 

 

Weitere Inforamtionen: https://www.landkreis-muenchen.de/themen/auslaenderrecht-und-integration/ukraine-krieg-informationen-hilfen-aktuelles/informacija-dlja-gromadjan-ukrajijini-information-fuer-ukrainische-fluechtlinge-im-landkreis-muenchen/

Neues Angebot: Integreat-App als digitaler Wegweiser für Neuzugewanderte: Informationen und Wohnraumvermittlung auf Englisch, Ukrainisch und Russisch

Der Landkreis München nutzt die mehrsprachige Integreat-App , um den Geflüchteten aus der Ukraine wichtige Informationen in Englisch, Ukrainisch, Russisch und Deutsch zur Verfügung zu stellen (Ankommen, Schulpflicht, Leistungen, Wohnung, ...). Auch für Menschen ohne digitalen Zugang sind die Informationen durch die PDFFunktion ausdruckbar und somit zugänglich.

 

Hilfe bei der Ausreise aus der Ukraine:   https://civilreliefmunich.org/

 

1a) Aufnahme im ANKER-Zentrum 

Für alle Ankommenden ohne Unterkunft: ANKER-Einrichtung der  Regierung von Oberbayern in München (Maria-Probst Straße 14, 80939 München, Bushaltestelle: Margot-Kalinke-Str.; U6: U-Bahnstation Kieferngarten), Öffnung rund um die Uhr. Aktuelle Informationen unter: https://www.landkreis-muenchen.de/themen/auslaenderrecht-und-integration/ukraine-krieg-informationen-hilfen-aktuelles/

 

1b) Registrierung für privat untergekommene Flüchtlinge (nach Ausländerrecht) 

Geflüchtete aus der Ukraine, die privat eine Unterkunft im Landkreis München gefunden haben, müssen sich innerhalb der ersten 90 Tage nach ihrer Ankunft bei der Regierung von Oberbayern melden. Der erste Schritt, die Datenerfassung, soll bevorzugt über folgendes Formular erfolgen:  https://formulare.landkreis-muenchen.de/cdm/cfs/eject/html5/7290.htm?MANDANTID=81&FORMUID=m-fb_4_6_2-f2&page=0.

Die Daten kommen automatisch im LRA München an und werden als Datensatz zur Registrierung nach Ausländerrecht angelegt. 

Für den 2. Schritt, die eigentliche Registrierung, benötigen Sie noch einen Termin vor Ort in der Ausländerbehörde. Dieser Termin wäre über den Online-Kalender der Ausländerbehörde zu vereinbaren. Hier erhält der Flüchtling eine Fiktionsbescheinigung (Aufenthaltsrecht nach § 24 AufenthaltsG, Erlaubnis zur Erwerbstätigkeit). Das Ausländeramt hat seine Personalkapazitäten erhöht, so dass weitere Termine vergeben werden können. 

 

Russische bzw. ukrainische Hinweiszettel, auf dem beschrieben ist, wie sich Personen mit privater Unterkunft bei der ROB melden können, finden Sie hier:

https://www.landkreis-muenchen.de/fileadmin/files/news/Hinweis_Meldepflicht_Privatunterbringung_russisch.pdf

https://www.landkreis-muenchen.de/fileadmin/files/news/Hinweis_Meldepflicht_Privatunterbringung_ukrainisch.pdf

 

2) Anmeldung in Oberschleißheim (nach Melderecht) 

Ukraine-Flüchtlinge, die nicht auf der Durchreise sind, sondern länger als 3 Monate in Oberschleißheim bleiben möchten, müssen sich im Einwohnermeldeamt der Gemeinde anmelden.

Persönliches Erscheinen (mit Termin) ist notwendig. Folgende Unterlagen werden benötigt:  

- Wohnungsgeberbestätigung 

- Pass

Bitte vereinbaren Sie einen Termin (telefonisch oder mittels Online-Kalender auf der Startseite).

Kontakt Einwohneramt: Tel. 089 315 613-10/-11/-12-/50 

 


Weitere Informationen 

Geflüchtete aus der Ukraine müssen in Deutschland kein Asylverfahren durchlaufen. Sie bekommen in der Europäischen Union einen vorübergehenden Schutz für zunächst ein halbes Jahr (sog. Fiktionsbescheinigung) – eine Verlängerung auf drei Jahre ist möglich. Ukrainische Kriegsflüchtlinge bekommen demnach eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 des Aufenthaltsgesetzes. Reisen Geflüchtete visumfrei für den Zeitraum von 90 Tagen nach Deutschland ein, unterliegen sie keiner Meldepflicht. Bleiben sie länger, ist eine Registrierung notwendig. Für den Regierungsbezirk Oberbayern gilt, dass alle Kriegsflüchtlinge mit ukrainischer Staatsangehörigkeit zentral von der Regierung von Oberbayern registriert werden.

Ukrainische Geflüchtete haben Zugang zu medizinischer Versorgung wie Asylbewerber.

 

Information zur Beantragung von Leistungen nach dem AsylbLG:

Zuständig für die Prüfung und Auszahlung  ist das Landratsamt München/Sachgebiet Leistungen nach dem AsylbLG. 

Die Antragstellung kann persönlich oder online erfolgen. Persönlich:  Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 Uhr bis 17:30 Uhr im Landratsamt, Mariahilfplatz 17, 81541 München, ohne Termin (Anwesenheit aller zu berücksichtigenden Personen). 

Online-Antrag: www.landkreis-muenchen.de/antrag-asylblg-kriegsfluechtlinge-ukraine


Sobald ein Konto eröffnet ist, können die Leistungen über das Konto gewährt werden.  Bei den Sparkassen ist eine Kontoeröffnung nur mit Vorlage des ukrainischen Personalausweises möglich.

Die Auszahlung über die Wohnortgemeinde ist derzeit in der Vorbereitung. 

 

Krankenbehandlungsscheine 

Die Geflüchteten erhalten Krankenbehandlungsscheine vom Landratsamt München und nun auch bei der Gemeinde vor Ort. Bitte Termin ausmachen (Tel. 089 3156 13-18 oder /-15).

 

Arbeiten/Jobbörse 

Nach Erhalt der Fiktionsbescheinigung besteht die Erlaubnis zu Erwerbstätigkeit. 

Jobportale für ukrainische Flüchtlinge: https://www.uatalents.com/    https://www.jobaidukraine.com/
Portal für Stellenangebote der Agentur für Arbeit: HTTPS://JOBBOERSE.ARBEITSAGENTUR.DE/

 

Jobangebote in Oberschleißheim:

Gastronomie: Neue Bürgerstuben, OSH 

Bauzeichner/Ingenieure: Tragraum Ingenieure, OSH

Hausmeisterdienste: isg-muenchen.de

 

Schule: 

Die Eltern der Kinder im Grundschulalter melden sich bitte an ihrer Sprengelschule (Grundschule in der Parksiedlung oder Berglwald-Grundschule). 

 

Corona-Impfung: 

Impftag im Bürgerhaus am 10.05./24.05.2022; neben Angebot des Impfzentrums Unterschleißheim

Informationsblatt zur Aufklärung auf Ukrainisch/ІНФОРМАЦІЙНИЙ ЛИСТ

 

Information zur kostenloser Nutzung der MVV:

Der MVV ermöglicht geflüchteten Menschen mit ukrainischem Pass oder Personalausweis ab sofort die kostenlose Nutzung aller Verkehrsmittel im gesamten MVV-Gebiet. Damit soll ihnen die Weiterreise innerhalb des MVV-Verbundgebiets erleichtert werden. Das Angebot gilt bis auf Weiteres. https://www.mvg.de/services/aktuelles/ukraine.html

 

Sprachführer:

Ukrainisch Sprachführer gratis als pdf oder epub zum Download:
https://www.reise-know-how.de/de/produkte/kauderwelsch-buch/ukrainisch-wort-fuer-wort-download-epub-45225
https://www.reise-know-how.de/de/produkte/kauderwelsch-buch/ukrainisch-wort-fuer-wort-download-pdf-49966

 

Sprachkurs / Deutsch lernen 

Ein kostenloses Lernheft mit den Grundzügen der deutsche Sprache - mit Hilfen zur Aussprache gibt es hier: 

https://www.buchstaben.com/wissen/deutsch-lernen-als-ukrainischer-fluechtling-kostenloses-pdf-lernheft

Die Volkshochschule Oberschleißheim bietet ebenfalls einen Sprachkurs Deutsch für Ukraine-Flüchtlinge an. Informationen bei der VHS, www.vhsosh.de

 

Konto
Geflüchtete aus der Ukraine können mit ihrem Identitätsnachweis ein Konto bei den Sparkassen eröffnen. Man muss vorher einen Termin vereinbaren. 

 

Kostenlose SIM-Karten mit freiem Telefonieren

Die Telekom bietet für ukrainische Geflohene kostenlose SIM- Karten mit freiem Telefonieren bis zum 30.06.2022  an. Die Karten gibt es aktuell nur noch beim Telekom-Laden in der Marsstraße (Nähe Hackerbrücke) 

https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/kostenlose-sim-karten-fuer-gefluechtete-aus-der-ukraine-650244

 

Betreuung/Angebote für Mutter und Kind:

Wichtelgruppe der Nachbarschaftshilfe (Siehe Informationsblatt im Downloadbereich) 

Offener Mutter-Kind-Treff im Pfarrheim St. Wilhelm: Start ab 17.05.2022.

 


Dolmetscher gesucht

Das Landratsamt München sucht ukrainisch- oder russischsprachige Dolmetscher, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei ihrer Arbeit unterstützen. Nähere Informationen finden Interessierte unter www.landkreis-muenchen.de/artikel/stellenangebot-dolmetscher-m-w-d-fuer-ukrainisch-und-oder-russisch-in-teil-oder-vollzeit/

 

Willkommenskräfte an Schulen gesucht
Für pädagogische Willkommensgruppen an Schulen in ganz Bayern ist dringend geeignetes Personal gesucht - die
sogenannten Willkommenskräfte: www.km.bayern.de/willkommenskraft. Mehr dazu auch im Flyer im Downloadbereich!


Spendenaktion und Hilfsangebote für Oberschleißheim  

 

Sachspenden: Kleiderkammer im Pfarrheim Maria Patrona Bavariae, Haselsberger Str. 11 

  • Damenschuhe, Damenkleidung (auch in größeren Größen),
  • Hygieneartikel (z.B. Slipeinlagen, Kämme, Seifenstücke, (Haar-)Spülung, Handcreme/Creme)
  • Koffer/Trolleys mit Rollen
  • Kinderfahrräder: bitte in der Kleiderkammer abgeben
  • Jugend- und Damenfahrräder: bitte am Wertstoffhof abgeben (Mittenheimer Str. 72 zu den Öffnungszeiten Di/Do/Sa)

Annahme: Fr.   15-18 Uhr                Ausgabe: Di. 16-18 Uhr 

                   Sa. 10-12 Uhr                                  Do. 16-18 Uhr 

 

Geldspenden & Crowdfunding-Projekt

Spendenkonto zur Unterstützung von Ukraine-Flüchtlingen sowie für Helfer vor Ort:

Kirchenstiftung St. Wilhelm, Münchner Bank eG, IBAN: DE56 7019 0000 0005 7401 85, Verwendungszweck: „Kriegsopfer der Ukraine“  

Verwaltet wird das Spendenkonto durch den Pfarrverband St. Wilhelm in Kooperation mit der Gemeinde Oberschleißheim. 

Die Münchner Bank unterstützte das Spendenprojekt mit einem Crowdfunding-Projekt: Für jede Spende ab 5 Euro ergänzt die Bank weitere 10 Euro. Sämtliche Spenden kommt der Ukraine-Hilfsaktion in Oberschleißheim und damit den Geflüchteten vor Ort zu Gute.

 

Wohnungen 

Unter diesem Link gibt es allgemeine grundlegende Informationen zur Aufnahme von Flüchtlingen. 

Unter diesem Link gibt es grundlegende Informationen des Landratsamts  München für Wohnungsgeber. 

Der Gemeinde wurden mittlerweile mehrere Betten/Schlafcouches/Kinderbetten angeboten, so dass diese bei Bedarf vermittelt werden können. 

E-Mail: ukrainehilfe(at)oberschleissheim.de  

 

Unterstützung für Wohnungsgeber: 

Landkreisbürgerinnen und -bürger, die Geflüchtete kostenfrei bei sich aufgenommen haben, können rückwirkend ab dem 1. März bis einschließlich Mai 2022 einen Zuschuss zu den Wohnnebenkosten beantragen: 65 Euro für jeden vollen Monat erhalten die Gastgeber für jeden Erwachsenen, 50 Euro für Kinder bis zum 15. Geburtstag. 
Voraussetzung: Die Gastgeber machen keine Mietkosten gegenüber ihren Gästen geltend und die Geflüchteten sind bei der Ausländerbehörde im Ausländerzentralregister (AZR) gemeldet.
Abgerechnet wird tagesgenau anhand der tatsächlichen Aufenthaltstage. 


Ab Dienstag, 3. Mai 2022, können Bürgerinnen und Bürger den Zuschuss per Online-Formular beantragen (Link unter www.landkreis-muenchen.de/ukrainezuschuss). 
Aufgrund des durch Bund und Länder beschlossenen Übergangs der ukrainischen Geflüchteten aus dem  
Asylbewerberleistungsgesetz in den Leistungsbereich nach den Sozialgesetzbüchern II und XII zum 1. Juni 2022 kann ein Zuschuss in dieser
Form dann nicht mehr gewährt werden. Die Geflüchteten können ab diesem Zeitpunkt Leistungen der Grundsicherung im Jobcenter beantragen und erhalten darüber auch Leistungen für die Begleichung von anfallenden Miet- und Wohnnebenkosten.

 

 

drucken nach oben