Vivi Vassileva & Lucas Campara Diniz - Percussionkonzert

Vivi Vassileva & Lucas Campara Diniz - Percussionkonzert

Vivi Vassileva

Donnerstag, 24. Oktober 2019 20:00  Uhr Einlass 19:00 Uhr

 

Vivi Vassileva & Lucas Campara Diniz

  • Percussionkonzert

 

Als Preisträgerin vieler bedeutender internationaler Wettbewerbe gilt Vivi Vassileva als eine der derzeit führenden Schlagzeugsolistinnen. Sie wurde 1994 in Hof an der Saale in eine bulgarische Musikerfamilie geboren und wuchs in einer idealen Umgebung für eine musikalische Karriere auf. Der erste Anstoß ihrer vielversprechenden Zukunft war jedoch ihr erster „Unterricht“ - an einem kleinen Strand in Bulgarien. Inspiriert von der Leidenschaft der dortigen Künstler, die sie erstmalig mit den ausgelassenen und temperamentvollen Rhythmen in Kontakt brachten. Ein wahres Feuerwerk an Musikalität entstand, das jeden auf ihren Konzerten mitreißt.

 

Mit dem professionellen Schlagzeugunterricht begann Vivi Vassileva 2004 bei Claudio Estay. Von nun an eroberte sie die Musikszene mit großen Schritten: Nachdem sie mir nur 13 Jahren jeweils den Ersten Preis im Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ gewonnen hatte, wurde sie das jüngste Mitglied im Bundesjugendorchester. Überdies ist sie Preisträgerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe, wie etwa beim „Marimba Mania“ 2009 in Paris oder „Marimba Festiva“ 2010 in Nürnberg. Außerdem gewann sie mehrere Sonderpreise u.a. beim ARD Musikwettbewerb 2014 in München.

 

Im Alter von 15 Jahren, während sie Stipendiatin des Programmes 'Talent im Land Bayern‘ war, bekam sie die Gelegenheit, eine professionelle Promo-CD mit Unterstützung des Bayerischen Rundfunks aufzunehmen. Ein Jahr darauf wurde sie Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater München, wo sie ihren Bachelor bei Raymond Curfs und Peter Sadlo absolvierte. Momentan belegt sie ein Masterstudium an der Universität Mozarteum Salzburg bei Martin Grubinger.

 .

Neben Eigenkompositionen führt sie viele neue Werke, die sie in Auftrag gibt, auf. Doch setzt sie sich nicht nur für neue Schlagzeugliteratur ein, sondern ist mit ihrer Experimentierfreudigkeit ständig auf der Suche nach neuen Besetzungen und Kombinationen verschiedenster von ihr angeführten Kammermusikgruppen, wie zum Beispiel das Vivi Vassileva Quintett, welches sie 2015 gründete.

Im Jahre 2016 gewann Vivi Vassileva den 1. Preis im Wettbewerb des Kulturkreises Gasteig mit ihrer Eigenkomposition und Bearbeitung des bulgarischen Volkslieds „Kalino Mome“. Im Herbst 2017 wurde ihr der Bayerische Kunstförderpreis verliehen.

 

So führen sie Solokonzerte und Rezitale international zu namenhaften Festivals und Konzertsälen wie z.B. dem Rheingau Musik Festival, den Europäischen Wochen in Passau, dem LivivMozArt Festival in der Ukraine unter der Leitung von Oksana Lyniv und dem Joseph-Keilberth-Saal in Bamberg sowie die Philharmonie am Gasteig in München.

 

2019 im März folgte ihr Debüt in der Berliner Philharmonie mit ihrem Schlagzeugquartett. Im Mai 2019 brachte sie das ihr gewidmete Schlagzeugkonzert „Oraculum“ von Oriol Cruixent mit dem Sinfonieorchester Wuppertal unter der Leitung von Julia Jones zur Uraufführung auf.

Lucas Campera Diniz wurde 1992 in Santa Maria in Brasilien geboren. Sein Bachelor-Studium absolvierte er an der Universität de Federal do Rio de Janeiro. 2013 gewann er jeweils den 1. Preis im Av-Rio-Gitarrenwettbewerb, im Sebastian-Benda-Musikwettbewerb sowie beim Internationalen Gitarrenwettbewerb „ Fred Schneiter“. Ein Jahr später spielte er als Solist bereits zahlreiche Konzerte, darunter einige mit dem Orquesta Regional del Maule im Rahmen einer Tournee des Festivals „Entrecuerdas“ in Chile, eines der größten Gitarrenfestivals in Südamerika. 2015 zog Lucas Campara Diniz nach  Deutschland, um sein Studium bei Prof. Franz Halász an der Hochschule für Musik und Theater München fortzusetzen. Neben zahlreichen Konzerten im Solo- und Kammermusikbereich widmet er sich auch dem Komponieren.

 

Gemeinsam sind sie eine echte Einheit auf der Bühne und ergänzen sich musikalisch vortrefflich. Sie bearbeiten Piazolla (4 Jahreszeiten) und komponieren (Pipero) für zwei Instrumente, die doch wunderbar zusammenpassen!

 

Donnerstag, 24. Oktober  2019  20:00 Uhr  Einlass 19:00 Uhr
Ort: Bürgerzentrum Oberschleißheim,Theodor- Heuss- Str. 29, 85764 Oberschleißheim

Reihenbestuhlung, nummerierte Plätze

Veranstalter: Gemeinde Oberschleißheim, Kulturteam

Vorverkauf ab 1.8.2019

 

Vorverkauf:

VVK:  19,00€ Erm. 15,00€

 

Abendkasse:

AK:  23,00€ Erm. 19,00€

 

VVK-Stellen in Oberschleißheim:

Schreibwaren Heckenstaller
Am Stutenanger 6
Tel.: 089 315 19 22

 

Schreibwaren am Schloss, Babak Zarjany

Freisingerstr. 11

85764 Oberschleißheim

Tel.: 089 315 01 03

 

zu München Ticket

www.vividrums.com

zurück zu Termine

drucken nach oben