Gewässerverschmutzung in Kanal und Berglbach: Zeugen gesucht

Gewässerverschmutzung Kläranlage

Ende Juli und Anfang August waren zwei Vorfälle von Gewässerverunreinigungen in Oberschleißheim zu beklagen: Am 24.07.2021 wurde eine Einleitung einer Chemikalie in die Kanalisation festgestellt, welche zu einer Verunreinigung der Klärsysteme im Klärwerk führte. Bei dem Stoff handelte es sich eine ölhaltige Substanz, die mittlerweile analysiert ist; es handelt sich um eine Kohlenstoffverbindung (Diester). Der Schaden hielt sich in Grenzen, da im Klärwerk sofort reagiert wurde und der Stoff aus dem Becken entfernt werden konnte. 

 

Am 06.08.2021 wurde eine weitere Gewässerverunreinigung festgestellt, diesmal handelte es sich um einen Ölfilm im Berglbach, der den Bach zwischen Pechweiher (Holzhackerstraße) und dem Mittenheimer Weiher auf einer Länge von etwa drei Kilometern verschmutzte. Die Feuerwehr Oberschleißheim, unterstützt vom ABC-Zug des Landkreises, errichtete unverzüglich Ölsperren und setzte Ölbinder-Würfel auf dem Gewässer ein. Zur vollständigen Reinigung blieben die Ölsperren zunächst auf dem Bach. Auch hier wurde der eingeleitete Stoff vom Wasserwirtschaftsamt untersucht; es handelte sich um Diesel.

 

Bei beiden Vorfällen handelt es sich um Umweltstraftaten; die Kriminalpolizei ermittelt. Sachdienliche Hinweise werden in beiden Fällen weiter dringend gesucht. Hinweise über Tatverdächtige oder sonstige Beobachtungen nimmt die Polizei Oberschleißheim unter Tel. 089/ 31 56 40 entgegen.

drucken nach oben