Corona-Nothilfe-Fonds: Sparschwein für Spenden im Rathaus

Sparschweine für die Corona-Nothilfe

Als Symbol für den Corona-Nothilfefonds des Landkreises München stehen ab jetzt handgefertigte Sparschweine in den kreisangehörigen Kommunen, so auch im Rathaus Oberschleißheim. Der Spendenfonds bewirkt mit kleinem Geld große Veränderung für den Einzelnen. Landrat und Bürgermeister appellieren an die Solidarität im Landkreis.

 

Auch mit kleinen Spenden kann man in der Summe viel bewirken. So sollen die Sparschweine auch ein Symbol und ein Zeichen sein, um die Menschen auf den Nothilfefonds hinzuweisen. Alle Sparschweine wurden im Heiner Janik Haus - Jugendbegegnungsstätte am Tower in Oberschleißheim individuell handgefertigt.


Gut 26.000 Euro konnten die Wohlfahrtverbände inzwischen durch den Nothilfefonds ausschütten. Oft sind es kleine Beträge, die allerdings Großes bewirken: So konnte für 250 Euro ein spezielles Headset erworben werden, mit dem ein schwerbehinderter junger Mann wieder problemlos von zuhause aus am Unterricht teilnehmen kann. Durch das Geld aus dem Nothilfefonds konnte ein alleinstehender Rentner ein neues Hörgerät kaufen, mit dem es möglich ist über Videotelefonie in Kontakt mit seiner 650 Kilometer entfernten Familie zu bleiben.

 

Das Sparschwein für unsere Gemeinde steht im Einwohneramt. Wir danken schon jetzt für jede Spende! 

 

Logo Corona Nothilfefonds

drucken nach oben