Wasserprüfergebnis liegt vor: Trinkwasser ist unbedenklich

Wappen von Oberschleißheim

Die Wasserstörung vom 25.07.2021 in Oberschleißheim ist endgültig beendet: Das Ergebnis der Trinkwasserprüfung liegt vor und zeigt, dass die Wasserqualität nicht beeinträchtigt wurde. Daher wird auch die Abkochanordnung  des Landratsamts mit sofortiger Wirkung aufgehoben.  Das Wasser kann wieder unmittelbar aus der Leitung zum Trinken verwendet werden. Die Pressemitteilung des Landratsamts hierzu befindet sich unten im Download-Bereich. 

 

Nach dem Fehler in der Stromversorgung des Wasserwerkes wird weiter gesucht; das Ergebnis wird an dieser Stelle veröffentlicht. 

 

Kontakt für Rückfragen: pressestelle@oberschleissheim.de

 

Gemeinsame Pressemeldung der Stadt Unterschleißheim und Gemeinde Oberschleißheim:

 

Trinkwasserversorgung - Störung beim Wasserwerk am 25.07.2021

Aus noch ungeklärter Ursache kam es am 25.07.2021 kurz nach 19 Uhr zum Stromausfall im Wasserwerk Ober- und Unterschleißheim. Aufgrund eines Ausfalls der Steuerspannnung, fiel die Wasserversorgung in beiden Kommunen für mehrere Stunden aus. Die herbeigerufene Kreisbrandinspektion und die örtliche Feuerwehr aus Unterschleißheim und das Bayerische Rote Kreuz leisteten technische Unterstützung, um die fehlende Infrastruktur im Wasserwerk sicherzustellen und waren letztlich zusammen mit den Mitarbeitern des Wasserzweckverbandes in der Lage, die notwendigen Schaltungen auf der Mittelspannungsebene und damit den Weiterbetrieb der Wasserversorgung ab etwa ein Uhr nachts wieder herzustellen. Auch die beiden Bürgermeister und Verbandsvorsitzenden waren vor Ort und Teil des Krisenstabs, der den Einsatz und die Kommunikation leitete.

Da auch die Druckerhöhung und damit die Wasserförderung in die Netze vom Stromausfall betroffen waren, konnte nur eine eingeschränkte Notversorgung mit dem Zweckverband Freising-Süd von den Stadtwerken Unterschleißheim eingerichtet werden.

 

Die Feuerwehr Oberschleißheim organisierte die mobile Wasserversorgung für verschiedene Tierhaltungen und landwirtschaftliche Betriebe sowie die Verteilung von Wasserflaschen zur Erstversorgung an verschiedenen Ausgabestellen, die über Social Media kommuniziert wurden.

Betroffen vom Ausfall war die gesamte Wasserversorgung in Ober- und Unterschleißheim bis ins Inhauser Moos. Eine Gefährdung der Bevölkerung bestand nicht, wobei jedoch zunächst vorsorglich empfohlen sowie schließlich seitens des Landratsamts München angeordnet wurde, das Wasser zu Trinkwasserzwecken abzukochen. Aufgrund des Druckabfalls war eine Verkeimung der Leitungen nicht mit ausreichender Sicherheit auszuschließen, so dass nach Einschätzung des Gesundheitsamts nach Rücksprache mit dem Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit das Wasser nur noch in abgekochtem Zustand als Trinkwasser genutzt werden sollte. 

Seit Montag 26.07.2021 fanden zusammen mit dem Gesundheitsamt des Landkreises München umfangreiche Wasseruntersuchungen statt, deren Ergebnis am Mittwoch, 28.07.2021 vorlag und die Unbedenklichkeit bestätigte. 

 

Die Ursachenforschung für den technischen Defekt läuft weiter. Untersucht wird unter anderem, ob ein Blitzeinschlag am Samstag für den Ausfall der Steuerspannung verantwortlich ist.

drucken nach oben