Christian Felix Benning & Ensemble Percussion No. 1

Christian Benning Percussion

Freitag, 02. März 2018,     20:00 Uhr

 

„PercussionAlive“

Eine Reise durch die faszinierende Welt des Schlagwerks

 

„Eine Virtuosität, die sich nicht scheut, nachvollziehbar zu sein.“

 

So schrieb die Süddeutsche Zeitung kürzlich über einen Auftritt von Christian Felix Benning, mit dem der junge Münchner eindrucksvoll widerlegte, dass man als Schlagzeuger einfach nur kräftig auf die Pauke hauen muss, um sich Gehör zu verschaffen.

 

Denn zu einem Weltklasse-Multipercussionisten braucht es mehr als nur kräftige Oberarme. „Sein Solo kommt phasenweise fast still daher und ist gerade deshalb phänomenal musiziert.“

Was nicht bedeutet, dass es der 22-Jährige aus der Elite-Percussion-Schmiede von Schlagzeug-Ikone Peter Saldo nicht auch ordentlich krachen lassen kann.

 

Aufsehen erregte Benning unter anderem durch seinen mit Höchstpunktzahl erkämpften ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, dem sich rasch zahlreiche Solo-Auftritte und -Konzerte u.a. in München, Augsburg, Stuttgart, Berlin, Wien, Zürich, Troyes, Asien, dem Nahen Osten und in den USA, sowie Einladungen von namhaften Orchestern anschlossen.

 

Daneben begeistert der Schlagzeuger aber auch immer mit dem von ihm gegründeten Ensemble „Percussion No. 1“, mit dem er bereits im Oktober 2014 im Bürgerzentrum Oberschleißheim auftrat, und nun erneut eine musikalische Reise rund um den Globus antritt, die von Japan über mitreißende Bach-Bearbeitungen und Kompositionen von Iannis Xenakis, bis hin zu amerikanischen Komponisten und Werken führt, die der mehrfache Stipendiat während

seines Auslands-Semesters an der „Johns Hopkins University“ sowie an der „Yale University“ kennenlernte und nun wenige Wochen nach seiner Rückkehr präsentieren wird.

 

Christian Felix Benning wurde 1995 in München geboren, studierte von 2014 bis 2016 in der Schlagzeugklasse von Prof. Dr. Peter Sadlo, und zur Zeit

in der Schlagzeugklasse von Prof. Arnold Riedhammer an der Hochschule für Musik und Theater in München.

 

Mit drei Jahren erhielt er seinen ersten Schlagzeug-Unterricht und begann als Achtjähriger mit dem Klavier-Unterricht.

Seit 2005 ist Christian Solopaukist und Schlagwerker in der „Bayerischen Philharmonie“, wo er regelmäßig an zahlreichen Orchester-Projekten und

-Akademien teilnimmt.

 

2013 erfolgte die Aufnahme in die „Deutsche Stiftung Musikleben“ und in den „Bayerischen Tonkünstlerverband“; seit 2014 ist er Stipendiat der

Musikförderung der „Studienstiftung des Deutschen Volkes“.

2014 bekam Benning den „Tassilo-Kulturpreis der Süddeutschen Zeitung“ verliehen und 2016 wurde er mit dem „Pasinger Kunst- und Kulturpreis

(Förderpreis)“ ausgezeichnet.

2017/18 absolvierte er am „Peabody Institute of the Johns Hopkins University“ in Baltimore (Maryland/USA) dank großzügiger Stipendien durch die

Studienstiftung des Deutschen Volkes und die Orlandus-Lassus-Stiftung ein Auslandssemester in der Schlagzeugklasse von Prof. Robert van Sice.

Sein US-Solodebüt fand im September 2017 in San Diego (Kalifornien) statt.

 

„Percussion No. 1“

ist ein reines Percussion-Ensemble, das Christian Felix Benning im Jahr 2014 gegründet hat. Es besteht aus Schlagzeugern und Percussionisten, die

in dieser so besonderen und einmaligen Kombination Christian F. Bennings Solo-Programme unterstützen,erweitern und bereichern.

Um die komplette Vielfalt, sowie die stilistischen, musikalischen und klanglichen Möglichkeiten des Schlagzeugs darbieten zu können, entwickelt das

Ensemble stetig neues Repertoire mit zum großen Teil eigenen Arrangements, wodurch dem Publikum ein Konzert-Erlebnis bereitet wird, bei dem jeder

Musik-Geschmack auf seine Kosten kommt.

 

Beim Konzert im Oberschleißheimer Bürgerzentrum am 2. März 2018 werden neben Christian F. Benning vier weitere Schlagzeuger das Ensemble

„Percussion No. 1“ bilden: Patrick Stapleton, Marcel Morikawa, Felix Kolb und Andreas Csok.


Gespielt werden für Schlagzeug adaptierte Stücke von Klassik (u.a. Johann Sebastian Bach, Isaac Albeniz, Maurice Ravel) über Jazz/Latin

(u.a. Chick Corea, Kurt Engel, Mark Glenworth), bis hin zu modernen (Schlagzeug-) Werken von zeitgenössischen Komponisten (u.a. Iannis Xenakis,

Nebojsa Jovan Zivkovic).

 

 

Freitag, 02.03.2018,   20:00 Uhr

Einlass: 19:00 Uhr

Ort: Bürgerzentrum Oberschleißheim, Theodor-Heuss- Straße 29

Tischbestuhlung mit Bewirtung

Veranstalter: Gemeinde Oberschleißheim, Kulturteam

 

Vorverkauf ab 02.01.2018

Tel. Reservierung unter  089/ 3150103

 

VVK:   15,00 €

Erm.:   12,00 €

 

AK:     17,00 €

Erm.:  14,00 €

Schüler/Studenten: je 50% Erm.

 

 

VVK-Stellen in Oberschleißheim:

Schreibwaren Heckenstaller,

Tel. Nr. 089/ 315 19 22

Schreibwaren am Schloß,

Tel. Nr. 089/ 315 01 03

 

 

 zurück zu Termine

 

 

drucken nach oben