Wohin mit alten Energiesparlampen?

Energiesparlampe

Auf keinen Fall in die Restmülltonne, da diese giftiges Quecksilber enthalten. Energiesparlampen gehören in die Problemmüllsammlung - entweder im Wertstoffhof oder beim Giftmobil.

Das gilt nicht für normale Glühbirnen und Halogenleuchten. Die gehören in den Restmüll.

 

 

Was tun beim Bruch von Energiesparlampen?

Wenn eine Energiesparlampe zerbricht, kann Quecksilberdampf in die Raumluft gelangen. Das Umweltbundesamt empfiehlt, sofort nach dem Bruch Heizung und Klimaanlage abzuschalten, den Raum zu verlassen und eine Viertelstunde gründlich zu lüften. Alle weiteren Reinigungsarbeiten sollen ebenfalls bei geöffnetem Fenster durchgeführt werden. Stets mit Handschuhen arbeiten!

 

Glassplitter mit Karton oder steifem Papier zusammenkehren und in ein Schraubglas geben. Keinen Besen oder Staubsauger verwenden.

Auf glatten Böden, wie z.B. Laminat, den Staub und die restlichen feineren Glassplitter mit einem feuchten Tuch oder feuchten Papiertüchern aufwischen und zusammen ebenfalls in das Glas stecken. Bei Teppichen und Teppichböden den Staub und die feineren Bruchstücke gründlich mit Klebeband aufnehmen und in das Glas geben.

Anschließend noch einige Zeit gut lüften. Das gut verschlossene Schraubglas kann dann beim Giftmobil kostenlos abgegeben werden.

 

drucken nach oben