Sterbefall

Beurkundung von Sterbefällen

 

Ein Sterbefall wird nur dann beim Standesamt Oberschleißheim beurkundet, wenn der Tod in Oberschleißheim eingetreten ist, unabhängig davon, wo eine Person wohnt.

 

Zur Beurkundung eines Sterbefalles sind folgende Unterlagen erforderlich:

 

  • Ärztliche Todesbescheinigung
  • Sterbefallanzeige (bei Tod im Seniorenwohnheim)
  • Freigabebescheinigung der Polizei (bei nicht natürlichen Sterbefällen)
  • Heiratsurkunde oder Abschrift vom Familienbuch bei Verheirateten
  • Nachweis über die Auflösung der Ehe bei Verwitweten oder Geschiedenen
  • Geburtsnachweis bei Ledigen

 

Ausländische Dokumente müssen im Original (keine Kopie) mit deutscher Übersetzung vorgelegt werden.

Eine Sterbeurkunde kann nur von dem Standesamt ausgestellt werden, das den Sterbefall beurkundet hat.

 

 

Gebühren

 

Die Beurkundung eines Sterbefalles ist grundsätzlich gebührenfrei.

Sie erhalten bei der Beurkundung eines Sterbefalls zwei gebührenfreie Sterbeurkunden. Jede weitere Urkunde kostet 10,- EUR.

 

drucken nach oben